Ihr direkter Kontakt zu uns

 

 Taunusstein: +49 (0) 6128 / 60 94 830

 Wiesbaden +49 (0) 611 / 23 69 71 50

 recht@ra-rheinheimer.de

 

Kanzlei Taunusstein

Kanzlei Wiesbaden

Sauerbruchstr. 21a
65232 Taunusstein (OT Neuhof)
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden

 

Erbrecht

Das Erbrecht regelt u.a., wer das Vermögen eines verstorbenen Menschen und dessen Verbindlichkeiten sowie die mit dem Todesfall in Zusammenhang stehenden Verbindlichkeiten übernimmt.

Um Streitigkeiten, Steuern oder den Zugriff Dritter (wie z. B. von Gläubigern des Erben oder Sozialhilfeträgern) auf den Nachlass zu vermeiden, ist es wichtig, frühzeitig die Regelung des eigenen Nachlasses zu planen.

Beratungsangebot für Privatpersonen

Als auf das Erbrecht spezialisierte Rechtsanwältin biete ich Privatpersonen kompetente und vertrauliche Beratung über die gesetzlichen Regeln des Erbrechts und über die Möglichkeiten der individuellen Gestaltung ihrer Rechts- und Vermögensnachfolge durch Testament, Erbvertrag oder sonstige Verfügungen im Hinblick auf den Todesfall an.

Nur durch eine rechtssichere Formulierung solcher Verfügungen kann dem letzten Willen einer Person Geltung verschafft werden.

Auch nach Eintritt eines Erbfalls biete ich Ihnen kompetente rechtliche Beratung und die Vertretung bei der Geltendmachung Ihrer Rechte an. Ich berate Sie über Ihre Rechte und Pflichten als Erbe, Vermächtnisnehmer oder Pflichtteilsberechtigter sowie über die Aufgaben eines Testamentsvollstreckers.

In jedem Falle ist zu beachten, dass die Rechtsberatung frühzeitig nach Kenntnisnahme von dem Todesfall („Erbfall“) eingeholt wird, um keine gesetzlichen Fristen zu versäumen und Ihre Rechte wahrnehmen zu können.

Kurze Fristen gelten insbesondere für die Ausschlagung einer Erbschaft, die grundsätzlich nur binnen sechs Wochen seit Kenntnis von dem Anfall erfolgen kann, für die Anfechtung der Annahme oder der Ausschlagung einer Erbschaft (sechs Wochen seit Kenntnis von dem Anfechtungsgrund) und für die Anfechtung eines Testaments (ein Jahr seit Kenntnis von dem Anfechtungsgrund).

Ich vertrete Ihre Interessen auch in Nachlassverfahren, Erbauseinandersetzungen, erbrechtlichen Streitigkeiten und entsprechenden Verfahren vor den Gerichten.

Beratungsangebot für Unternehmer

Unternehmer berate ich bei ihrer Nachfolgeplanung und gestalte mit Ihnen die hierfür notwendigen Verträge für Ihr Unternehmen und Ihre entsprechenden erbrechtlichen Verfügungen.

Testamentvollstreckung und Nachlasspflegschaften

Ich übernehme Testamentsvollstreckungen und Nachlasspflegschaften.

Sofern Testamentsvollstreckung gewünscht wird und sinnvoll ist, kann sie nur im Rahmen eines Testaments oder durch einseitige Verfügung in einem Erbvertrag angeordnet werden. Durch die Anordnung der Testamentsvollstreckung kann der Testierende, der spätere „Erblasser“, sicherstellen, dass seine in einer letztwilligen Verfügung getroffenen Anordnungen nach seinem Ableben durch eine sachkundige Person auch tatsächlich umgesetzt werden.

Der Erblasser kann mit der Anordnung der Testamentsvollstreckung gleichzeitig eine Person seines Vertrauens als Testamentsvollstrecker ernennen oder eine andere Person oder das Nachlassgericht um die Ernennung des Testamentsvollstreckers ersuchen.

Die Testamentsvollstreckung kann der Abwicklung und Teilung des Nachlasses, aber auch länger dauernder Verwaltung, dem Zusammenhalt und Schutz des Nachlasses und gegebenenfalls der Sicherung einer Unternehmensnachfolge dienen.

Der Nachlass wird durch die Testamentsvollstreckung dem Zugriff etwaiger Eigengläubiger des Erben entzogen.

Im Gegensatz zur trans- und postmortalen Vollmacht kann die Testamentsvollstreckung nicht durch die Erben widerrufen werden.

Vorsorgeverfügungen

Ich unterstütze Sie auch bei der Errichtung wichtiger Vorsorgeverfügungen, namentlich Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung. Diese schriftlichen Willenserklärungen dienen der Wahrung Ihrer höchstpersönlichen Interessen bei der Verwaltung Ihres Vermögens und der Bestimmung Ihrer Lebensumstände, wenn Sie die Hilfe Dritter benötigen. Diese Verfügungen dienen außerdem der Anerkennung und Durchsetzung Ihres Patientenwillens hinsichtlich jeglicher ärztlichen Behandlung, Therapie und Pflege nach einem Unfall, im Stadium schwerster Krankheit und bei begonnenem Sterbevorgang.